Auswärts, Burger von

Burger im American Graffiti Diner – Lido di Camaiore

Auch im Urlaub, ja selbst in Italien wo die einheimische Küche mehr als genug Genüsse zu bieten hat, muss ab und zu ein Burger sein. Letztes Jahr war ich in Lido di Camaiore, ein wirklich schöner Badeort in der Toskana, an der berühmten Versiliaküste. Beim Spazieren durch das Städtchen entdeckten wir ein American Graffiti Diner das wirklich einladend aussah und auch die Karte laß sich schon sehr gut. Also wurde das Abendessen im Diner geplant.

Das gesamte Ambiente, von der Einrichtung über die Musik bis zu den Bedienungen um 50’s Style war sehr authentisch und sehr gelungen. Wirklich einladend. Die Essensauswahl fiel bei der riesigen Karte nicht leicht, aber immerhin wusste ich schon, dass es ein Burger werden soll. Nach langem Überlegen beschloss ich keine Experimente zu machen, sondern einen Graffiti Bacon Cheeseburger mit Pommes und Coleslaw zu bestellen. ganz klassisch.

American Graffiti Diner Baconcheeseburger mit Pommes und Coleslaw
Bacon Cheeseburger mit Pommes und Coleslaw – Ja ich konnte mich nicht zurückhalten und musste gleich mal reinbeißen, noch vor dem Foto 😀

Es kam ein riesen Burger (230 Gramm) im Körbchen mit einem Berg Pommes. Auch in Italien ist es wohl üblich die Burger durch zu braten, aber das sind wir ja gewohnt. Der Burger war alles in allem wirklich lecker wenn auch stellenweise etwas trocken. Geschmacklich konnte aber alles überzeugen, besonders der Coleslaw war ein amerikanischer Genuss.

Nach der wirklich großen Portion haben wir nur mit Mühe noch ein Dessert runterbekommen, aber auch das war es wert. Das American Graffiti Diner ist zwar Franchise aber qualitativ auf wirklich hohem Niveau. Unter anderem gibt es alle Burger in 4 Größen bzw. varianten, eine Davon mit Fleisch einer speziellen Rinderrasse aus der Toscana. Das werde ich auch das nächste Mal probieren, wenn ich in Italien bin.

Ich empfehle auch euch, solltet ihr euch über die Alpen verirren, mal in ein American Graffiti Diner zu gehen, die Kette ist weit verbreitet in Italien und ist eine gute Alternative zu Pizza und Pasta im Urlaub 😉

P.S.: bevor ihr mich jetzt als Banausen beschimpft: ich habe nicht nur Burger im Urlaub gegessen. das war das einzige Mal. Sonst gab es immer lokale Spezialitäten: Meeresfrüchte, Pasta, Gnocchi, Pizza, und andere toscanische Leckereien. dafür bin ich ja schließlich nach Italien 😀

Gesamtbewertung:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji
 
Burger:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji Beilagen:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji Service:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji

Kommentar verfassen