Auswärts, Burger

Im Enchilada gibts auch Burger!? Ich habs probiert

Im Enchilada war ich gefühlt seit Jahren nicht mehr, letzten Mittwoch hat es mich aber mit ein paar Freunden mal wieder in den mexikanischen Franchise-Laden verschlagen. Mein letzter Besuch muss wirklich lange hergewesen sein, denn die Karte hat in der Zwischenzeit ein großes Remake erhalten. Unter anderem gibt es inzwischen Burger. Für mich war also schnell klar, dass ich weder Burrito noch Fajita bestellen werde.

Die Burgerauswahl im Enchilada

In der Karte findet man:

Clásica

Angusburger vom Grill, rote Zwiebeln, Tomate, Salat, Jalapeños, Burgersauce im Extra Large White Bap + Pommes & Ketchup.

Double Bacon Cheese Burger

Doppelter Angusburger vom Grill, Cheddarkäse, Bacon, BBQ-Sauce, Jalapeños, Röstzwiebeln, Tomate, Salat im Extra Large White Bap + Pommes & Ketchup.

El Gaucho

Angusburger vom Grill, Cheddarkäse, Bacon, BBQ-Sauce, Jalapeños, Röstzwiebeln, Tomate, Salat im Extra Large White Bap + Pommes & Ketchup.

Wagyu Burger

Wagyuburger vom Grill, Röstzwiebeln, Tomate, Salat, Jalapeños, Burgersauce im Extra Large White Bap + Pommes und Ketchup.

Vegetariana

Gemüseburger vom Grill, rote Zwiebeln, Tomate, Salat, Jalapeños, Burgersauce im Extra Large White Bap + Pommes & Ketchup.

Neben den „Klassikern“ gab es auf der Wochenkarte einen „Burger con Papaya“ mit Süßkartoffelpommes der mich gleich angesprochen hat und den ich mir dann auch bestellt habe. Natürlich habe ich beim Kellner nachgefragt ob es möglich ist, den Burger medium zu bekommen und er versicherte mir, dass das kein Problem ist und er es so weiterleitet. Zum runterspülen bestellte ich mir eine Hausgemachte Mate-Limonade.

Dass bei einer Gruppe von 10 Leuten die Wartezeit auch mal etwas länger ist, ist verständlich, da man Burger allerdings als letztes kam machten wir schon Witze – „Medium dauert länger“. Aber auch mein Burger kam irgendwann.

Burger con Papaya mit Süßkartoffelpommes im Enchilada
Burger con Papaya mit Süßkartoffelpommes im Enchilada

Die Süßkartoffelpommes im Enchilada

Ansprechend serviert auf einem Holzbrett mit eingelassener Schieferplatte, die Pommes in einem „Fritterkörbchen“ stand er also vor mir. Als erstes musste ich aber die Süßkartoffelpommes probieren, von denen ich normalerweise kein Fan bin. Aber diese sahen schon anders aus, bis auf die Farbe fast wie „normale“ Pommes. Und sie haben mich positiv überrascht. Im gegensatz zu allem was ich bisher an Süßkartoffelpommes gegessen habe waren diese wirklich knusprig und lecker und die Süße war deutlich aber der Geschmack trotzdem ausgewogen. Der Sauerrahm-Dip mit Zwiebeln hat auch super dazu gepasst.

Der Burger con Papaya im Enchilada

Dann war aber endlich der Burger an der Reihe. Ein vollgepacktes Brötchen mit jeder Menge Salat, Rucola, Fleisch und natürlich Papayascheiben. Daneben in einem Schälchen noch Jalapenos zum selbst dosieren, Ich hab gleich alle 5-6 Ringe auf den Burger gepackt und herzhaft reingebissen. Schon da habe ich gemerkt dass der Burger überladen ist. Beim zweiten Bissen habe ich dann auch gemerkt dass das Fleisch natürlich nicht medium gebraten war, hatte ich aber fast schon so erwartet.

Burger con Papaya mit Süßkartoffelpommes im Enchilada
Burger con Papaya mit Süßkartoffelpommes im Enchilada

Ein Burger mit Geschmack aber ohne Liebe

Durch die Kombination von Tomaten, Papaya und viel Burgersoße war das ganze eine ziemlich suppende Angelegenheit beim Essen, zumal Papayastücke an sich auch recht flutschig sind. Ab und zu muss man den Burger auch mal aus der Hand legen und so schön die Schieferplatte ist, man musste den Burger eben in den ausgetretenen Saft legen wodurch das Brötchen schnell durchgeweicht und matschig war.

Geschmacklich war der Burger wirklich gut, das Angus Rindfleisch mit den verschiedenen Aromen gut kombiniert. Allerdings fühlte sich der Burger „lieblos“ an, aus den o.g. Gründen.

Burger beim Mexikaner, kann man machen, muss man aber nicht

Wer wirklich Abwechslung bei seiner Burgerreise sucht, kann natürlich auch beim Mexikaner einen Burger essen. Die bieten ihn aber hauptsächlich an weil Burger grade im Trend sind und nicht, weil sie Spezialisten dafür sind. Ich für meinen Teil werde nächstes mal im Enchilada wieder einen Burrito, Fajitas oder eine Plato Mexicano bestellen. Und wenn ich einen guten Burger will, gehe ich ins Burgerheart, dass nur 100m Luftlinie entfernt ist. Oder ins High Five.
Gesamtbewertung:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji

Burger:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji Beilagen:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji Service:tounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emojitounge-emoji

Kommentar verfassen